Das "HzE" Projekt




„HzE“ steht für Hilfen zur Erziehung und ist eine flexible Erziehungshilfe direkt an der Schule. Das HzE-Angebot ist seit Sommer 2011 an der Astrid-Lindgren-Schule fest integriert.

Träger: Jugendhilfe Bethel Bielefeld
Finanzierung/Fachaufsicht: Stadt Bielefeld (Amt für Jugend und Familien)
 
Fachkräfte: Eine Sozialpädagogin mit 75% Stellenanteil und eine Sozialpädagogin mit 25% Stellenanteil
 
Frau Janina Oberschelp: in der Regel von    Montag - Mittwoch von 09-16 Uhr
                                                                       Donnerstag von 11-16 Uhr
                                                                       Freitag von 9-15 Uhr


Frau Olga Gette:                                            Dienstags von 10:30-16:30 Uhr
                                                                       Freitags von 8:30-11:30 Uhr
 
Telefonischer Kontakt: 0170-3123630
 
Email: hze.sennestadt@googlemail.com
 
 
Was bieten wir an?

• Beratungsgespräche für Kinder, Eltern und alle MitarbeiterInnen der Schule
• Elterncafés mit verschiedenen Themen z.B.: Eltern-Kind-Spielnachmittage, Bastelnachmittage und vieles mehr…
 
Angebote für Eltern:
• Beratung bei Erziehungsfragen
• Vermittlung ( z.B. zur Beratungsstelle, Ärzte, etc.)
• Unterstützung ( z.B. in Konfliktsituationen, Freizeitgestaltung, etc.)
 
Angebote für Kinder:
• Offene Sprechstunde am Vormittag für die Kinder aus dem HzE-Angebot (z.B. um Probleme und Konflikte vertraulich anzusprechen und zu lösen)
• Spezielles Gruppenangebot für 14 Kinder um soziale Fähigkeiten zu erweitern. Durch spielerische Übungen sollen zum Beispiel folgende Kompetenzen erlangt werden:
    o Förderung der Persönlichkeitsentwicklung
    o Strategien zur Konfliktbewältigung
    o Stärkung des Selbstbewusstseins
    o Bedeutung von Freundschaft und die Findung der eigenen Identität
    o sinnvolle Freizeitbeschäftigung kennenlernen
    o Gespür für die eigenen Bedürfnisse und die ihrer Mitmenschen zu erlangen, um eine Integration in die Schule zu sichern

• weitere Angebote:
 
Hundeangebot:
Es wurde ein Projekt mit ausgebildeten Therapiehunden durchgeführt. Der Besitzer der Hunde, Herr M. Beckmann vom Projekt „Theracanis“, hat dieses Angebot durchgeführt. In acht Einheiten (je 60 Minuten) hat Herr Beckmann mit vier HzE-Kindern Übungen und Spiele durchgeführt.Taekwondo:In Begleitung eines professionellen Trainers wird ein halbes Schuljahr eine Taekwondoeinheit angeboten. Dieses Angebot richtet sich an ca. 5 HzE-Kindern und findet 1x die Woche statt.
 
 
Initiiert werden diese Angebote von den Sozialpädagoginnen des HzE-Angebotes.
Die Angebote können sich halbjährlich ändern.
 
Oberstes Ziel des HzE-Angebotes:
 
Frühzeitige Förderung der Kinder, um Bildungsbenachteiligungen und Stigmatisierungen zu vermeiden. Bildung einer Verantwortungsgemeinschaft aus den Fachkräften der Schule, der OGS-MitarbeiterInnen und den Eltern, um die Kinder bestmöglich in ihren individuellen Bedürfnissen zu fördern und Leistungen anzugleichen.